Mittwoch, 18. Oktober 2017

2. Tag WC Gamagori

Was blendet uns da am Morgen ins Gesicht? Sonne? Das gibt es in Japan also auch...! Aber der Wind lies auf sich warten und war auch nicht sehr stark. Bei Wind von etwa 5-6 kn segelten wir einen Lauf. Wir kamen nach einem schlechten Start und viel Risiko auf der ersten Kreuz als überraschende sechste an der Luvboje an. Kurz holten wir noch ein bisschen mehr auf verloren aber wieder und waren im Ziel fünfte. Im Gesamten sind wir immer noch zweite:-)

Linda

Dienstag, 17. Oktober 2017

1. Tag WC Gamagori Japan

Unsere Motivation hatte einen kleinen Dämpfer als wir heute Morgen aus dem Fenster schauten und es regnete immer noch. Seit 5 Tagen!!! Doch was solls, wir haben uns schon fast an die nassen Schuhe und feuchten Jacken gewöhnt.
Leider hatte es auch kein Wind am Morgen, so mussten wir etwa eine Stunde warten an Land. Danach ging es raus für zwei Rennen bei maximal 9 kn. Im ersten Lauf flogen wir nur so umher und gewannen dieses Rennen. Im zweiten hatten wir ein bisschen anlauf Schwierigkeiten, doch bis zum Schluss konnten wir uns auch da bis auf den 3. vorkämpfen.
Morgen geht es weiter, momentan sehe ich gerade das erste Stück blauen Himmel seit wir hier in Japan angekommen sind! Das kann nur besser werden.

Linda

Samstag, 14. Oktober 2017

Japan Gamagori

Nach einer langen Reise und mehreren zwischen Stopps sind wir in Japan angekommen. Alles reibungslos gelaufen und dann noch zum Abschluss eine amüsante Zugfahrt nach Gamagori. Schon sehr eindrücklich, dass hier soooo vieles anders ist als in Europa, einfach Komplet anders. In der Schweiz haben wir so viele Dinge von anderen Nationen kopiert/importiert, aber Japan scheint dagegen irgendwie immun zu sein. Bereits sind wir 2 Tage gesegelt und Liselotta auch bald wieder in "Racing-Modus". Am Dienstag startet der Weltcup. We will keep you updated.

Das Foto wurde in der Empfangshalle von unserem Hotel aufgenommen.... crazy Japanese (-;


Maja

Sonntag, 8. Oktober 2017

5.5 mIC Regatta TYC



Ein langer Traum ging in Erfüllung! Schon lange wollte ich mal auf einem 5.5 mIC segeln. Am Wochenende war es dann soweit. Ich durfte zusammen mit Heinz Saurer und Hans Scheidegger den Herbstpreis im Thunersee-Yachtclub segeln. Wir beendeten die Regatta auf dem 3ten Rang. Am Freitag konnten wir 4 schöne Rennen segeln, mit ordentlich Wind, sodass wir auch alle im Trapez hangen mussten. Am Samstag war es dann eher zäh und es konnte nur ein Rennen gesegelt werden. Am Sonntag war dann der ganze Wind verpufft und wir warteten vergebens auf dem Wasser. Obwohl es für meine Segelgewohnheiten sehr kalt war (der Schnee war schon sehr nahe...), habe ich die Zeit auf diesem dynamischen Boot sehr genossen!!

Rangliste

Maja